Apple: Neues, schnelleres und schärferes iPad

Verfasst von am Do., 8.03.2012 - 09:56

Apple hat gestern das langerwartete neue iPad vorgestellt. Das neue iPad ist vor allem leistungsstärker, schneller und schärfer.

Apple hat gestern das langerwartete neue iPad vorgestellt. Das neue iPad ist vor allem leistungsstärker, schneller und schärfer. Foto: © Apple Inc.

SAN FRANCISCO (DerFinanzer) – Apple hat gestern das langerwartete neue iPad vorgestellt. Das neue iPad ist vor allem leistungsstärker, schneller und schärfer. Eine 8-Megapixelkamera und Siri sind aber nicht an Board. Das berichtet „Handelblatt.de“ am Donnerstag.

Die Optik des iPads hat sich nur geringfügig zu seinem Vorgängern verändert. Das iPad ist etwas tiefer, sprich dicker, als das iPad 2. Wie schon in Vorankündigungen vermutet wurde, legte Apple den Focus auf das Display. Das neue Display ist ein Retina-Display und hat eine viermal größere Auflösung als bisher. Das Display kommt mit 3,1 Millionen Pixeln daher, was einem Maß von 2048×1536 Bildpunkten entspricht. Das macht das Display besonders scharf und ermöglicht eine grandiose Farbtiefe. Die Farbsättigung wurde mit dem Display auch verbessert, so dass die Farben noch kräftiger und intensiver sind.

Das iPad, welches nur iPad und nicht wie vermutet iPad 3 heißt, hat einen vier kernigen Prozessor bekommen, der deutlich mehr Leistung verspricht. Das neue iPad ist auch auf die neue Generation beim Datenaustausch vorbereitet, es hat ein LTE-Datenteil. Zusätzlich dazu hat es natürlich die üblichen Datenstandards und WLAN. Mit seinem Akku soll das Gerät bis zu 10 Stunden betrieben werden können. Mit LTE soll der Akku dann rund 9 Stunden halten, allerdings ist LTE in Deutschland nicht flächendeckend, sondern nur vereinzelt verfügbar.

In Deutschland soll das Gerät ab dem 16. März erhältlich sein. Wie bei seinen Vorgängern kann der Kunde zwischen den Farben Schwarz und Weiß, sowie der Größe des internen Speichers wählen. Das Standard-Modell mit einem internen Speicher von 16 GB soll 479 Euro kosten und kein LTE-Datenteil haben. Das 64 GB-Modell kommt mit dem 3G-Datenteil daher und soll 799 Euro kosten. Das iPad 2 kann vermutlich ab Mitte März dann für rund 100 Euro weniger erworben werden.