Börse: K+S Aktie mit 5 % Dividendenrendite

Verfasst von am So., 17.04.2016 - 11:30

Die mittlerweile im MDax notierte Aktie des Unternehmens K+S aus Kassel zählt zu den interessantesten Aktien in Deutschland und bietet im Mai eine attraktive Dividende. Um den 11. Mai erhalten die Aktionäre von K+S im Jahr 2016 eine Dividende in Höhe von 1,15 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2015 ausgezahlt.

Das entspricht einer deutlich Höheren Dividende, als es im Vorjahr mit 0,90 Euro der Fall gewesen ist. Bereits jetzt wird jedoch davon ausgegangen, dass die Dividende für 2016 nicht ganz so hoch ausfallen wird.

K+S setzt auf das Legacy Projekt in Kanada

Der K+S Konzern setzt nicht nur in Deutschland auf Kali und Salz, sondern auch auf seine neue Mine in Kanada, die in den kommenden Jahren dazu beitragen soll, dass der Umsatz gesteigert werden kann und somit auch die Dividende vielleicht wieder steigt. Das Legacy Projekt soll bereits in den nächsten Monaten dazu beitragen, dass noch mehr Kali gefördert werden kann und das Unternehmen andere Märkte intensiver versorgen kann, als es bisher der Fall ist.

Tipp: Hohe Dividendenrendite bei K+S

Tipp: Hohe Dividendenrendite bei K+S

Übernahmegerüchte heizen K+S Kurs immer wieder an

Darüber hinaus ist K+S auch im Salzgeschäft Weltmarktführer. Dies betrifft nicht nur das Streusalz, sondern jede Art von Salz, z.B. auch zur Verarbeitung von Lebensmitteln. Der Konzern mit Sitz in Kassel verfolgt eine nachhaltige Dividendenpolitik und ist in den vergangenen Jahren stark in den Fokus geraten.

Zuletzt wurde immer wieder darüber spekuliert, ob der kanadische Potash Konzern das Kasseler Unternehmen K+S übernehmen werden, denn Potash würde sich z.B. wahrscheinlich auch über eine neue Mine in Kanada freuen.
Die Aktie von K+S notiert derzeit bei etwa 20 Euro, mal etwas darüber, mal etwas darunter. Auf lange Sicht ist es möglich, dass K+S den Umsatz durch die Mine in Kanada deutlich steigert und der Aktienkurs wieder anziehen könnte.