Brasilien spürt Abschwung der Weltwirtschaft

Verfasst von am Di., 3.01.2012 - 11:31

Brasilien hat zum Jahresende eine drastische Senkung des Handelsüberschusses zu verzeichnen. Der Handelsüberschuss sank im Dezember um 29 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar.

Brasilien hat zum Jahresende eine drastische Senkung des Handelsüberschusses zu verzeichnen. Der Handelsüberschuss sank im Dezember um 29 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Foto: photocase.com © lakruso

BRASILIA (DerFinanzer) – Brasilien hat zum Jahresende eine drastische Senkung des Handelsüberschusses zu verzeichnen. Der Handelsüberschuss sank im Dezember um 29 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Das teilte die Regierung der größten lateinamerikanischen Volkswirtschaft am Montag mit.

Im Dezember erreichte der Wert der Importe und Exporte einen neuen Rekord. Die Einfuhren lagen mit einem Wachstum von 23 Prozent deutlich über dem Wachstum von 11 Prozent der Ausfuhren. Als Hauptgrund wurde die Schuldenkrise in Europa angeführt. Laut Experten drücke die Krise die Preise und die Nachfrage nach brasilianischen Exportgütern wie Eisenerz und Soja.

Im gesamten Geschäftsjahr 2011 stieg der brasilianische Handelsüberschuss um 48 Prozent auf 29,8 Milliarden Dollar. Damit erreicht der Wert nach 2007 einen Höchststand. “2012 werden wir einen Abwärtstrend in der Handelsbilanz sehen“, sagte Chefökonom Newton Rosa vom SulAmerica Investimentos. „Der Überschuss wird kleiner sein, weil die Bedingungen für den Handel nicht mehr so positiv sind wie 2011“, prognostiziert Rosa.

Weitere Artikel zum Thema