Großbritannien: Sparziele wurden von den Briten knapp verfehlt

Verfasst von am So., 9.12.2012 - 19:43

Großbritannien kann seine Sparziele weiterhin nicht halten. Schatzkanzler George Osborne musste in seiner Haushaltsrede zuletzt zugeben, dass sich Großbritannien auch weiterhin nicht viel leisten kann

Großbritannien kann seine Sparziele weiterhin nicht halten. Schatzkanzler George Osborne musste in seiner Haushaltsrede zuletzt zugeben, dass sich Großbritannien auch weiterhin nicht viel leisten kann. Foto: photocase.com © seniorcoconut

LONDON (DerFinanzer) – Großbritannien kann seine Sparziele weiterhin nicht halten. Schatzkanzler George Osborne musste in seiner Haushaltsrede zuletzt zugeben, dass sich Großbritannien auch weiterhin nicht viel leisten kann. Das Vereinigte Königreich kämpft also weiter mit einem hohen Schuldenberg und der nicht in Fahrt kommenden Wirtschaft. Wegen dem schwachen Wirtschaftswachstum, muss die Regierung Cameron nun weiterhin sparen.

Schatzkanzler George Osborne fiel es nicht leicht am Mittwochmittag optimistische Stimmung bei der Verkündung des Haushaltsplans zu schaffen. Wie „Welt Online“ heute berichtet, stagnierte Großbritannien trotz aller Bemühungen seit Jahren und schafft es nicht von dem Schuldenberg herunter zu kommen. Die britische Wirtschaft wird in diesem Jahr voraussichtlich um 0,1 Prozent schrumpfen. Demnach muss die Regierung des Vereinigten Königreichs ihre Wachstumsprognose widerrufen. Bislang wurde nämlich ein Wachstum von 0,8 Prozent vorhergesagt. Osborne gab nun zu, dass er das Sparziel verfehlt habe und der geplante Schuldenabbau unter den jetzigen Vorraussetzungen ein steiniger Weg werden würde. Jedoch bleibt der Schatzmeister weiterhin optimistisch und ist fest davon überzeugt, auf dem richtigen Weg zu sein. Statt geplanter drei Jahre werde es nun allerdings ein Jahr länger dauern, bis das Sparprogramm Großbritanniens Wirkung zeige.

Besonders leiden werden unter dem Sparkurs der Regierung vor allem die sozial Schwächeren. Die Sozialhilfeleistungen werden laut Osborne in den kommenden drei Jahren, jährlich um ein Maximum von einem Prozent wachsen. Die Regierung des Vereinigten Königreichs werde so allein im Sozialbudget circa 4,5 Milliarden Euro jährlich einsparen.
london call girl