Spanische Arbeitslosigkeit steigt auf Rekordniveau

Verfasst von am Di., 3.01.2012 - 11:47

In Spanien hat die Arbeitslosigkeit den fünften Monat in Folge zugelegt. Im Dezember habe die Zahl der Arbeitslosen um 1.897 Menschen auf 4,42 Millionen zugenommen.

In Spanien hat die Arbeitslosigkeit den fünften Monat in Folge zugelegt. Im Dezember habe die Zahl der Arbeitslosen um 1.897 Menschen auf 4,42 Millionen zugenommen. Foto: photocase.com © dilalola

MADRID (DerFinanzer) – In Spanien hat die Arbeitslosigkeit den fünften Monat in Folge zugelegt. Im Dezember habe die Zahl der Arbeitslosen um 1.897 Menschen auf 4,42 Millionen zugenommen. Das teilte das spanische Arbeitsministerium am Dienstag mit.

Im November stieg die Zahl der Arbeitslosen noch um knappe 60.000 Zähler an. Grund dafür seien die harten Sparmaßnahmen der spanischen Regierung. Mit diesen Maßnahmen will die Regierung die Schuldenkrise bekämpfen, doch die eigene Wirtschaft leidet darunter. Vor allem junge Menschen sind davon betroffen, denn von den 16-24-Jährigen seien 45,8 Prozent arbeitslos. Auch durch abschwächenden Tourismus und geringe Exporte sei die spanische Wirtschaft jüngst belastet worden.

Im Gesamtjahr 2011 ist die Zahl der Arbeitslosen damit um 322.286 Personen bzw. 7,86 Prozent angewachsen. Seit 1996 seien nie so viele Menschen in Spanien als arbeitslos gemeldet gewesen. Damit sei die “Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage im zweiten Halbjahr 2011″ betätigt, erklärte das Ministerium.